Auf dieser Seite bieten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit sich als Mitsegler zu bewerben oder Mitsegler für selbst organisierte Törns zu finden. Die Verantwortung für die Organisation und Durchführung liegt beim Skipper. Für weitere Informationen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Griechenland: 11. – 18. Mai 2019 (Törn 1)

(SKS-Ausbildung / Meilentörn)

Ausgangshafen Kalamaki/Athen. Kosten: € 610,– incl. Hafengebühren und Versicherungen! zuzüglich Verpflegung, Diesel und Anreise.
Direktflüge ab FFM hin/zurück bereits ab ca. 208,– € incl. 20 kg Gepäck (Stand:26.11.2018).

Der Törn 1 ist leider ausgebucht 🙁 , Törn 2 hat noch wenige Plätze frei

Skipper: Wolfgang Schäfer · Link zum Crewvertrag

Dieser Törn von Athen ins Saronische Meer ist für alle Segler gedacht, die in einem gut er­reichbaren, einfachen, aber trotzdem abwechslungsreichen Segelrevier mit sehr günstigen und vorhersehbaren Segelbedingungen, sicher Segelerfahrungen sammeln wollen. Mit Er­staunen stellen immer wieder Mitsegler fest, welche unbeschwerte und ruhige Inselatmo­sphäre mit glasklarem Wasser und zau­berhaften Stränden sowie Badebuchten dieses Segel­re­vier unweit von Athen zu bieten hat.

Unser Boot ist eine sportliche Oceanis 449 Baujahr 2017, gut ausgestattet und bestens für das Revier und die SKS Ausbildung geeignet.

Der Schwerpunkt dieses Ausbildungs- und Meilentörns liegt darin, ohne Prüfungsstress Grund- und weiterfüh­rende Segelkenntnisse zu erwerben sowie in entspannter Urlaubsat­mosphäre die für die SKS-Prüfung erforderli­chen Seemeilen zu erlangen. Bei einer Nacht bzw. Teil­nachtfahrt wird Ihnen Wolfgang, ein erfahrener Skipper, die Navigation nach Leuchtfeuern vermitteln, mit dem pa­ckenden Erlebnis, sofern der Wind mitspielt, in nächtli­cher Stille zu segeln. Für die romantischen Seelen bieten die herrlichen Badebuchten nach dem Schwimmen oderschnorcheln Gelegenheit, bei einem guten Glas Wein oder Bier die unvergesslichenSonnenuntergänge zu genießen.

Auf dem Törn werden Sie, immer unter dem wachsamen Auge des Skippers, selbstständig das Boot steuern ler­nen, Kurse und Manöver fahren und im Wechsel all die erforderlichen Aufgaben von Törnplanung bis Logbuch­führung erlernen. So sehen Sie erfahren und motiviert der SKS-Prüfungstrainingswoche und dem erfolgreichen Ab­schluss entgegen. Aber keine Sorge, es bleibt auch immer genügend Zeit, neben all dem Segeln und Lernen, für ein Ankermanöver in einer der herrlichen Buchten und dem anschließenden Sprung ins klare Wasser.

Mein Tipp zum Schluss: Wer bereits Freitags anreisen kann, zum Beispiel mit Raynair am ab Ffm 07:05, an Athen 11:00 Uhr (Stand 2018) und sich in der Altstadt (Plaka) ein Hotel für eine Nacht nimmt, hat zusätzlich einen langen Nachmittag für Kultur und Stadtbummel in Athen. Dazu kommen Sie dann gemütlich und gut ausgeschlafen, am Samstag, gegen 17:00 Uhr, zum Einchecken aufs Boot.

Griechenland: 18. – 25. Mai 2019 (Törn 2)

(SKS-Ausbildung / Meilentörn)

Ausgangshafen Kalamaki/Athen. Kosten: € 610,– incl. Hafengebühren und Versicherungen! zuzüglich Verpflegung, Diesel und Anreise.
Direktflüge ab FFM hin/zurück bereits ab ca. 208,– € incl. 20 kg Gepäck (Stand:26.11.2018).

Skipper: Wolfgang Schäfer · Link zum Crewvertrag

Dieser Törn hat, gegenüber dem einer Woche vorher, eine etwas veränderte, offenere Zielsetzung und wird den Wünschen und Bedürfnissen der Crew angepasst. Daher besteht die Möglichkeit, als kleines Skippertraining, seine bereits vorhandenen Grundkenntnisse auszubauen, als auch als SKS Ausbildungstörn erste Segelerfahrungen zu erlangen. Themen wie Yachtführung, Törnplanung Manövertraining, An- und Ablegetechniken mit und ohne Bugstrahlruder, Ein- und Ausklarieren, Funkgerätekunde und Bedienung, Seenotsignale, Verhalten bei Sturm und weitere individuelle Themen, die wir in Abstimmung mit der Crew, auf die Agenda setzen.

Doch auch bei diesem Törn steht die Kombination von Lernen, Spaß und Urlaub im Vordergrund, wir werden in schönen Buchten nicht nur Ankertechniken üben, sondern auch das klare, und hoffentlich schon warme Wasser, genießen. Sie werden also in einem gut er­reichbaren, abwechslungsreichen Segelrevier mit sehr günstigen und vorhersehbaren Segelbedingungen segeln. Das bringt Ihnen Sicherheit, da Sie mit Ihren Mitseglern ja aktiv die Bootsführung in der Hand haben. Mit Er­staunen stellen immer wieder Mitsegler fest, wie einfach es dadurch ist, den Weg zur eigenen Schiffsführung als Skipper zu beschreiten. Dieses Gefühl, dazu auch noch das Urlaubsflair, der Segeltraum hat schon seine Berechtigung. Weiterhin werden Sie erstaunt sein, welche unbeschwerte und ruhige Inselatmo­sphäre mit glasklarem Wasser und zau­berhaften Stränden sowie Badebuchten dieses Segel­re­vier unweit von Athen zu bieten hat.

Unser Boot ist eine sportliche Oceanis 449 Baujahr 2017, gut ausgestattet und bestens für das Revier geeignet.

Aber nicht genug damit, Skipper Wolfgang, ein Segler mit 40 Jahren Erfahrung, wird Ihnen bei einer Nacht- bzw. Teilnachtfahrt, die Navigation nach Leuchtfeuern vermitteln, mit dem pa­ckenden Erlebnis, sofern der Wind mitspielt, in nächtli­cher Stille unter segeln dem Meeresrauschen zu lauschen. Und – für die romantischen Seelen –  bieten die herrlichen Badebuchten nach dem Schwimmen oder schnorcheln Gelegenheit, bei einem guten Glas Wein oder Bier die unvergesslichen Sonnenuntergänge zu genießen.

Auf dem Törn werden Sie, immer unter dem wachsamen Auge des Skippers, selbstständig das Boot steuern ler­nen, Kurse und Manöver fahren und im Wechsel all die erforderlichen Aufgaben von Törnplanung bis Logbuch­führung erlernen und Ihre Crew führen.

Mein Tipp zum Schluss: Wer bereits Freitags anreisen kann, zum Beispiel mit Raynair am ab Ffm 07:05, an Athen 11:00 Uhr (Stand 2018) und sich in der Altstadt (Plaka) ein Hotel für eine Nacht nimmt, hat zusätzlich einen langen Nachmittag für Kultur und Stadtbummel in Athen. Dazu kommen Sie dann gemütlich und gut ausgeschlafen, am Samstag, gegen 13:00 Uhr, zum Einchecken aufs Boot.

(Törn 2) 18.5. – 25.5.2019

Ostsee: 16. – 23. August 2019
Prüfung: Donnerstag 22.08.2019

(SKS-Prüfungstörn)

Ab Burgtiefe/Fehmarn. Kosten: € 650,00 zzgl. Bordkasse +Anreise.
Prüfungsgebührenpauschale € 150,00 (Prüfung, Reisekosten Prüfer, Unterrichtsmaterial).

Das Anmeldungsformular wird bereitgestellt, sobald definitive Informationen vorliegen.

Skipperin: Gisela Büchting

Leider liegen noch nicht alle Informationen zum genauen Törnablauf vor. Von daher müssen wir Sie noch etwas vertrösten. 🙁

Schauen Sie doch bitte bei Gelegenheit noch einmal rein.

Vielen Dank für ihr Verständnis,
Ihr Ausbildungsteam Küste

Griechenland: Törn 1 vom 07.09. – 21.09.   Törn 2 vom 21.09 – 05.10.2019

(Urlaub / Skippertraining / Meilentörn)

Segeln in der traumhaften Inselwelt der Kykladen/südl. Ägäis mit Ausgangshafen Lavrion/Athen.
Kosten pro Person für 2 Wochen in der Doppelkabine: € 1.235,– incl. Hafengebühren und Versicherungen! Zuzüglich Verpflegung, Diesel und Anreise.
Kosten pro Person für 2 Wochen in der Einzelkabine: € 1.540,– incl. Hafengebühren und Versicherungen!
Zuzüglich Verpflegung, Diesel und Anreise.

Der Törn 1 ist leider ausgebucht 🙁 , Törn 2 hat noch wenige Plätze frei

Direktflüge ab FFM hin/zurück ab ca. 208,– € incl. 20 kg Gepäck (Stand 26.11.2018).

Skipper: Wolfgang Schäfer und Uwe Rehberger

Hier finden Sie den Link zum Anmeldeformular

Diese zwei 2-Wochen-Törns gehen auf einer der neuesten 5-Kabinen-Yachten ab Lavrion (Athen) in das windreiche Gebiet der Kykladen. 

Mit max. 8 Personen auf der sportlichen Oceanis 46.1, Baujahr 2019 segeln wir in die südliche Ägäis mit ihrer traumhaften, abwechslungsreichen Inselwelt. Vielleicht sogar, wenn gewünscht und Wind sowie Wetter mitspielen, mit dem Ziel Rhodos oder Santorin, Paros, Astypalea … .

Die Schwerpunkte liegen ganz klar auf sportlichem Urlaubssegeln, Spaß, Häfen aber auch Buchten, schwimmen, schnorcheln ein wenig Kultur und natürlich, bei Bedarf, viel Wissensvermittlung durch erfahrene Skipper.

Buchten in griechischen Gewässern heißt natürlich auch direkt vor dem Restaurant anlegen und im mediterranen Flair, mit Blick auf Boot, Bucht und die herrliche Landschaft lokale Spezialitäten zu genießen. Natürlich nicht jeden Tag, aber eben ab und zu. Strapazieren wir ruhig einmal den Spruch: „Man(n) gönnt sich ja sonst nichts“.

07.09 – 21.09.2019              21.09. – 05.10.2019

      

Kanaren – Sommertörn im Winter
Vom 25.01. – 08.02.2020

(Urlaubstörn / Meilentörn / Skippertraining)

Ausgangsinsel: Gran Canaria, Fuerteventura oder Lanzarote. Kosten: € 1.145,– für 2 Wochen/Person (Einzelkabine gegen Aufpreis möglich) zuzüglich Bordkasse ( ca. 185,– €/Person/Woche) und Anreise. Der genaue Ausgangshafen ist abhängig von einem guten Charter- und Flugangebot und wird nach Eingang der ersten Anmeldungen festgemacht und bekanntgegeben.

Skipper: Wolfgang Schäfer

Link zum Crewvertrag für den Kanarentörn

Sportlich sonniges Segeln zwischen den Kanarischen Inseln vom 25.01. – 08.02.2020

300 Tage Sonnenschein, das ganze Jahr über mildes Klima und Windgarantie denn aus dem Azorenhoch weht fast immer der NE-Passat. Und er pfeift durch die Düse der gewaltigen Berge. Dazu wärmt die Sonne die Luft in dieser Jahreszeit auf ca. 21 – 25 Grad.

„Vor wenigen Stunden noch nasskaltes Schietwetter in Deutschland, und jetzt das! Optimaler Segelwind, blauer Himmel, strahlende Sonne und 25° warme Luft“. Das war der Ausruf einer meiner Gäste beim Empfang letzten Jahres. Das können Sie auch haben! Eine Woche Atlantiksegeln, Sonne tanken und relaxen, lernen, staunen – stets getrieben vom legendären NE-Passat. Die gleichmäßig milden Temperaturen machen diese wunderschönen Inseln besonders im Winter zu einem Traumrevier, optimal für eine Segelreise vielleicht sogar noch mit einer Verlängerungswoche an Land.

Manche Berichte sagen, dass zwischen den westlichsten Inseln der Kanaren man weniger Schiffe sieht als Delphine und Wale. Das können wir natürlich nicht garantieren aber gefühlt bestätigen. Mit ein wenig Glück sehen Sie sogar Schildkröten und Stachelrochen. Atlantiksegeln ist ein segeln der besonderen Art. Die Welle des Atlantiks ist höher als die des Mittelmeeres oder der Ostsee. Da die Atlantikwellen aber wesentlich länger sind, werden sie von vielen Menschen besser ertragen. Dazu sind wir dort in einem Gezeitenrevier, der Tidenhub beträgt zwischen 2 und beinahe 3 m, auch das ist ein besonderes Erlebnis Dazu die phantastische Tierwelt. Auf dem letzten Törn sahen wir unzählige Male Delphine, Grindwale, sowie eine Meeresschildkröte oder ein Stachelrochen um unser Boot schwimmen.

Skipper, Schiff und Route des Kanaren-Segeltörns
Ihre Skipper sind Wolfgang und Uwe, beide Vereinssegelausbilder und „alte“, junggebliebene Yachtskipper. Weniger der Hochseeschein (SHS) als 40 Jahre Segelerfahrung sind Garant für die verantwortliche und professionelle Schiffsführung. Gesegelt wird auf einer, für das Revier bestens ausgerüsteten Yacht. Eine detaillierte Route wird in der Regel nicht von vornherein festgelegt, denn Wind und Wetter sind die Routenplaner eines Seglers. In einer Flaute rückt das Ziel in weite Ferne, bei auffrischenden Winden ist das Tagesziel im Nu erreicht. Die Windverhältnisse auf den Kanaren erlauben es, die Distanzen zwischen den Inseln schnell zurückzulegen. So wird die Route jeden Morgen neu vor der Abfahrt unter Berücksichtigung der Wettervorhersage mit den Skippern besprochen.

Zu Beginn des Törns führen wir eine Yacht- und Sicherheitseinweisung durch, damit sich alle an Bord wie „zu Hause” fühlen können. Sowohl Neulinge als auch erfahrene Segler sind willkommen. Der Skipper zeigt Ihnen gerne Manöver, Segeltrimm, Navigation und vieles mehr, so dass Sie sich sorgenfrei aktiv seglerisch betätigen können. Segel-Interessierte erlernen in diesem recht anspruchsvollen Revier sportliches Segeln, erfahrene Segler erweitern ihre Segel-Kenntnisse.

Es gibt wohl kaum Veranstalter, die Ihnen 2 Skipper zur Seite stellen. So ist sichergestellt, dass jeder Mitsegler, wenn Define oder Wale in Sicht kommen, unbeschwert fotografieren, filmen oder auch nur den Anblick genießen kann, ohne dass die Bootsführung vernachlässigt wird. Dazu wird gewährleistet, dass in diesem anspruchsvollerem Revier, auch auf längeren Törnabschnitten, immer ein Skipper voll konzentriert alle notwendigen Funktionen an Bord übernehmen, zeigen und erklären kann. So dürfen Sie auf Wunsch, neben allen Segelmanöver auf See, auch selbständig Hafenmanöver fahren, natürlich immer unter dem wachsamen Auge der Skipper.

Daher ist der Törn auch bestens als Meilentörn für anstehende Segelscheine geeignet. Eine DSV-konforme Meilenbescheinigung wird am Ende des Törns ausgestellt. Der Törn findet ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen statt.

Spektakulär sind auch die Sonnenuntergänge. Egal ob vom Boot oder Land aus oder wie unten die Dünen von Maspalomas.

Diese Eindrücke, wenn die Sonne „im Meer versinkt“, prägen u.a. solch einen Törn und jeder saugt diesen Moment auf seine Art und Weise ein.

Durch die 300 Sonnentage im Jahr sind diese Erlebnisse Ende Januar unser Törnbegleiter für die Zeit zwischen 18:30 und 18:45 Uhr.

Hier haben Sie die Möglichkeit weitere Informationen anzufragen: